Urlaub finanzieren

Urlaub finanzieren – Tipps für die Reisefinanzierung

Wie soll ich meinen lang ersehnten Urlaub finanzieren? Diese Frage stellen sich viele junge Leute jedes Jahr aufs Neue. Denn der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres, doch finanziell stellt eine Reise meistens eine große Belastung dar, die nicht jeder stemmen kann. Was wenn das nötige Geld fehlt, um ein paar Tage die Seele baumeln zu lassen? Wir zeigen dir im folgenden Beitrag, wie du deine Reise finanzieren kannst und was es mit dem Reisen auf Raten auf sich hat. Außerdem geben wir dir Tipps, wie du schon vor und auch während der Reise Geld sparen kannst.

Urlaub finanzieren – Aber wie?

Vor der Reise arbeiten

Wenn du noch Schüler oder Student bist, stellt die Reisefinanzierung eine besondere Herausforderung dar. Häufig ist es schwer Uni und Job unter einen Hut zu bekommen. Deswegen gehen viele Studenten gar nicht arbeiten und halten sich mit BAföG und Unterstützung durch die Eltern über Wasser. Von denen möchte man meistens nicht noch Geld für einen Urlaub erfragen und das BAföG reicht meistens auch nur gerade so zum Überleben aus.

Doch als Student profitierst du auch von langen Ferien am Stück, denn die Semesterferien gehen fast drei Monate lang und das zwei Mal pro Jahr. Nicht immer kann man die gesamte freie Zeit dazu verwenden arbeiten zu gehen, da man auch noch Prüfungen schreiben muss. Wenn du es jedoch schaffst dir sechs oder sieben Wochen am Stück freizuschaufeln, kannst mithilfe eines Ferienjobs diese Zeit zur Reisefinanzierung nutzen. Neben 450 Euro Jobs bieten viele Arbeitgeber, gerade für Studenten, auch befristete Vollzeitverträge an. So kannst du in nur kurzer Zeit viel Geld für deine Reise sparen.

 

Während der Reise arbeiten

Work & Travel

Viele junge Leute finanzieren sich Ihre Reise durch Work & Travel. Besonders nach dem Abi oder der Uni ist dies eine der beliebtesten Formen der Reisefinanzierung, indem man während seines Auslandsaufenthalts Geld verdient. Mit gelegentlichen Nebenjobs im Reiseland kannst du dir bequem den Urlaub finanzieren. Trotzdem brauchst du auch für diese Form der Reisefinanzierung Kapital im Voraus, beispielsweise für die Flüge oder Visa. Neben Work & Travel gibt es auch noch andere Möglichkeiten sich seinen Urlaub praktisch während des Urlaubs zu finanzieren.

 

Au-pair

Eine Reisefinanzierung kann auch durch einen Au-pair-Aufenthalt gelingen. Dabei kommst du bei einer Gastfamilie im Ausland unter und kümmerst dich beispielsweise um die Kinder und den Haushalt. Dafür erhältst du eine kostenlose Unterkunft, Verpflegung und meistens sogar noch etwas Taschengeld. Während deines Auslandsaufenthalts als Au-pair hast du meistens auch Urlaub und kannst dann das Land bereisen. Der große Vorteil eines Au-Pair Aufenthalts ist, dass du Land und Leute besser kennenlernst und für deine Reise Tipps von Einheimischen erhältst. Vermittelt werden Au-pair Stellen von zahlreichen Agenturen im In- und Ausland.

 

WWOOFing

Der Name WWOOFing steht für World-Wide Opportunities on Organic Farms und dieses Prinzip ist hierzulande noch eher unbekannt. Beim WWOOFing entrichtest du leichte Farmarbeit auf Bio-Bauernhöfen. Für deine Arbeit erhältst du zwar kein Geld, dafür aber eine Unterkunft, Verpflegung und ganz viel Wissen über das Arbeiten und Leben auf ökologischen Bauernhöfen. Das WWOOFing ist kein Urlaub für Jedermann, da es sich nicht um einen Urlaub im klassischen Sinn handelt. Dafür sind kooperierende Bauernhöfe auf der ganzen Welt zu finden: Vom karibischen Zuckerrohrbauern bis zum neuseeländischen Schäfer ist alles dabei - ein Abenteuer dieser Art wirst du sicher nie vergessen.

 

Urlaub finanzieren leicht gemacht - mithilfe eines Privatkredits

Wenn du nicht viel Zeit für deinen Urlaub haben solltest, kommen die oben genannten Möglichkeiten der Reisefinanzierung natürlich nicht für dich in Frage. Ebenso, wenn du keine Lust hast im Urlaub zu arbeiten, sondern einfach nur entspannen möchtest. Mit einem Privatkredit ist ein Reisen auf Raten möglich. Mithilfe eines Kredits von Privat kannst du deinen Urlaub finanzieren, auch als Student und mit unregelmäßigem Einkommen. Im Gegensatz zu einem klassischen Bankkredit entscheiden private Anleger darüber, ob Sie dir einen Kredit gewähren möchten. Zudem benötigst du bei einem Privatkredit keinen einwandfreien Schufa-Score, wie es bei einem Bankkredit der Fall ist. Beim Marktführer im Bereich Vermittlung von P2P-Krediten, auxmoney, wird deine Kreditwürdigkeit beispielsweise noch anhand 300 weiterer Kriterien geprüft. So erhält jeder die faire Chance auf einen Kredit und somit auch die Chance auf eine Reisefinanzierung.

 

Urlaub finanzieren – Von Anfang an günstiger ans Ziel

Die Urlaubszeit ist für die meisten die schönste Zeit des Jahres, doch leider auch die teuerste. Es gibt jedoch einige Tipps und Tricks, wie man schon bei der Reiseplanung und im Urlaub selbst seinen Geldbeutel schonen kann.

Frühbucherrabatte nutzen

Der Buchungszeitraum spielt eine entscheidende Rolle für den Preis deiner Reise. Wer rechtzeitig bucht kann meistens von besonders günstigen Tarifen und Angeboten profitieren. Bei der Reisebuchung gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die besten Angebote sind häufig schnell vergriffen, deswegen lohnt es sich frühzeitig die Augen offen zu halten, um den günstigsten Preis zu erwischen. Eine große Hilfe dabei können Preisvergleichsportale sein. Dort kann man vorab die Preise von Flügen, Hotels, Mietwagen oder ganzen Pauschalreisen vergleichen. Eine Nutzung dieser Portale birgt enormes Sparpotenzial und deswegen sollte ein Preisvergleich vor jeder Buchung zum Pflichtprogramm gehören.

Doch nicht nur der Buchungszeitraum spielt eine enorme Rolle für den Preis, die Kosten variieren auch je nach Reisezeit. Währen der Schulferien ist ein Urlaub meistens teurer, als außerhalb der Ferien. Wenn du daher in deinem Reisezeitraum flexibel bist, verreise möglichst außerhalb dieser Zeiten. Das bringt dir nicht nur einen Preisvorteil, sondern hat noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: Die Sehenswürdigkeiten oder Strände sind nicht so überlaufen.

Vor Ort günstig reisen

Die Unterkunft schlägt bei der Reisefinanzierung, neben den Flügen, häufig am meisten zu Buche. Doch es muss ja nicht immer ein teures Hotel sein – Mittlerweile gibt es viele alternative Übernachtungsmöglichkeiten. Unternehmen, wie Airbnb oder Wimdu, vermitteln online private Unterkünfte an Reisende. Häufig erhältst du auf diesen Portalen eine wesentlich günstigere Schlafmöglichkeit und das sogar manchmal in einer besseren Lage. Auch Hostels sind eine Möglichkeit bei den Unterkunftskosten zu sparen. Für wen ein Schlafsaal mit mehreren Personen nicht das Richtige ist, findet in zahlreichen Youth Hostels mittlerweile auch Doppelzimmer vor. Vor und während der Reise kannst du noch an anderen Stellen sparen:

  • Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vorher online kaufen, dort gibt es häufig Ermäßigungen
  • Am besten zu Fuß gehen oder für längere Strecken öffentliche Verkehrsmittel nutzen und auf Taxis verzichten
  • Bar bezahlen, da für Kartenzahlungen häufig Gebühren anfallen
  • Abseits der Touristen-Hotspots Essen gehen und Einkaufen

 

Eine Reisefinanzierung fällt bei Beachtung dieser Tipps deutlich leichter. Wenn dein Erspartes trotzdem nicht für deinen Traumurlaub ausreichen sollte, behalte den Urlaub auf Raten als alternative Finanzierungsmöglichkeit im Hinterkopf. Ob Weltreise oder Urlaub in Europa Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner Reise!