Privatkredit für Selbstständige

Privatkredit für Selbstständige

Selbstständig machen! Nach wie vor wirkt diese kurze Formel wie ein Magnet auf junge Leute, die innovative Geschäftsideen haben und bereit sind, sich leidenschaftlich für ihren Traum einzusetzen. Leider herrscht seitens der traditionellen Banken oft Skepsis hinsichtlich der Kreditwürdigkeit junger Selbstständiger und Freiberufler. Als ideale Alternative zum Kredit durch die Hausbank gilt der Privatkredit für Selbstständige online per Crowdlending. Im folgenden Artikel erfährst du alles Wissenswerte über den Kredit für Selbstständige von privat an privat.

Perfekter Privatkredit für Selbstständige

Die Welt der Wirtschaft befindet sich ständig im Wandel. Neue Geschäftsideen sprießen aus dem Boden, Start-ups werden gegründet, mal mit, mal ohne Erfolg. Auch das nationale und internationale Kreditwesen ist von dieser Entwicklung nicht ausgenommen. Derzeit herrscht bekanntlich eine einmalige Niedrigzins-Phase, die gerade für Kreditnehmer große Vorteile mit sich bringt. Aber: Wenn du als junger Freiberufler oder Existenzgründer versuchst, bei deiner Hausbank einen Privatkredit für Selbstständige zu erhalten, wirst du eventuell feststellen müssen: Nicht alle Teilnehmer des Wirtschaftslebens profitieren von der Niedrigzins-Phase. Banken stehen jungen Selbstständigen oft übermäßig kritisch gegenüber. Junge Selbstständige, argumentiert man, erzielen oft ein unregelmäßiges Einkommen und sind daher weniger kreditwürdig als etwa Angestellte. Und wenn es doch zu einer Kreditvergabe kommt, kann es gut passieren, dass du mit schikanösen Bonitätsprüfungen und unverhältnismäßig hohen Kreditzinsen konfrontiert wirst.

Die Lösung in diesem Fall könnte der online vermittelte Privatkredit für Selbstständige und Freiberufler sein. Hierbei fungieren Onlineplattformen als Vermittler zwischen dem Kreditsuchenden und dem Kreditgeber. Wenn alles glatt läuft, profitieren am Ende alle drei beteiligten Partner vom Privatkredit für Selbständige: Der Kreditsuchende verfügt über die finanziellen Mittel, die er sich wünscht, die Online-Plattform erhält ihre verdiente Provision und die privaten Anleger profitieren durch regelmäßig ausgezahlte Rendite.

Crowdlending: Kredit für Selbstständige

Der Fachbegriff für den Privatkredit von privat an privat lautet Crowdlending. Dabei handelt es sich um eine Wortschöpfung aus dem Englischen, die sich aus „Crowd“ (Masse der Internetnutzer) und „Lending“ (Ausleihe, Kreditvergabe) zusammensetzt. Crowdlending ist eine optimale Möglichkeit, wenn es darum geht, sich selbstständig zu machen ohne Eigenkapital. Auch als Privatkredit für Freiberufler und als allgemeiner Privatkredit für Existenzgründer eignet sich das Kreditmodell Crowdlending. Du kannst dich im Übrigen sowohl als Kreditsuchender wie auch als Kreditgeber im Crowdlending betätigen. Das Besondere an dieser Art der Kreditvergabe ist die Tatsache, dass keine Bank daran beteiligt ist. Stattdessen fungieren private Anleger als Kreditgeber für andere Privatleute oder für Unternehmen. Es herrscht beim Crowdlending insgesamt eine hohe Flexibilität, denn sowohl die Höhe des Kredits als auch die individuellen Konditionen des Kredits und die Höhe der Beteiligung durch die privaten Anleger variiert von Einzelfall zu Einzelfall.

Und so funktioniert diese Art der Kreditvergabe: Der Kreditinteressierte meldet sich bei einer Onlineplattform an, macht Angaben zur Kredithöhe, zur Höhe der gewünschten Zinsen und zum Zweck des Kredits. Die Plattform prüft seine Angaben und vermittelt anschließend die privaten Anleger, die bereit sind, den Kreditwunsch zu unterstützen. Eine andere Bezeichnung für das Crowdlending ist übrigens P2P-Kredite. Diese Bezeichnung stammt ebenfalls aus dem Englischen und steht für Peer-to-Peer (Person-an-Person). Abzugrenzen ist das Crowdlending vom Crowdfunding, bei dem es um die Finanzierung spezieller Projekte (oft aus dem Kunst- und Kulturbereich) geht, vom Crowddonating, bei dem Spender ohne Gegenleistung Geld geben, und vom Crowdinvesting, bei dem sich die Crowd Anteile an einem neuen Unternehmen sichert.

Vorteile beim Privatkredit für Selbstständige und Freiberufler

Der Privatkredit bzw. das Darlehen für Selbstständige und Freiberufler eignet sich aufgrund seiner spezifischen Eigenheiten besonders für junge Freiberufler, Existenzgründer und Selbstständige, die noch nicht lange am Markt präsent sind. Auch wenn du auf der Suche nach einem Kredit für Selbstständige trotz Schufa bist, kommt das Prinzip Crowdlending für dich infrage. Zu den Vorteilen, die du als Kreditnehmer bei dieser modernen Art der Kreditvergabe hast, gehören:

  • Keine unfaire Benachteiligung gegenüber Angestellten bei der Kreditvergabe
  • Du kannst dein Projekt bzw. deinen Kreditwunsch ausführlich präsentieren
  • Du erhältst das Geld schneller als bei einem traditionellen Kredit (oft binnen 48 Stunden)
  • Durch die hohe Anzahl an Privatanlegern steigen deine Kreditchancen
  • Unbürokratische und unkomplizierte Vorgehensweise
  • Keine Präsentation eines Businessplan erforderlich

Auch als potenzieller Anleger kannst du durchaus vom Geschäftsmodell „Privatkredit für Selbstständige via Onlineplattform“ profitieren. Als Vorteile sind hier zu nennen:

  • Gute Renditechancen bei seriösen Plattformen
  • Regelmäßige Auszahlungen
  • Du kannst dich individuell für Personen und Projekte einsetzen, die dich interessieren

Schließlich ist ein Vergleich entsprechender Plattformen, die Online-Kredite für Selbstständige (von Privat an Privat) vermitteln, ist unbedingt empfehlenswert.

Private Anleger entscheiden

Wer einen Kredit als Selbstständiger erhalten möchte, wird oft mit potenziellen Kreditgebern konfrontiert, die dem Projekt und dem Selbstständigen selbst sehr skeptisch gegenüberstehen. Anders beim Crowdlending, dem idealen Privatkredit für Selbstständige und Freiberufler. Hier entscheiden private Anleger über deinen Kreditwunsch, die tatsächlich an dich und an dein Projekt glauben. Du hast auf der Onlineplattform, die deinen Kreditwunsch präsentiert, die Möglichkeit, dich und deine Arbeit sehr präzise und ausführlich darzustellen. Die Folge: Es melden sich nur Privatanleger, die von dir überzeugt sind. Mit diesem frischen Wind im Rücken erledigt sich die kommende Arbeit fast wie von selbst.

Ein Beispiel: Du arbeitest als Drehbuchschreiber, glaubst an dich und dein Talent, hast aber bislang nur einige wenige Scripts verkaufen können. Eine klassische Bank wird dich und deine Arbeit eher nicht mit einem Kredit unterstützen, da ihr die Erfolgsaussichten zu vage sind. Anders beim Crowdlending online. Hier findest du private Anleger, die an dich und an dein Projekt glauben. Über die Onlineplattform hast du die Möglichkeit, ausführliche Informationen über dich und deine Arbeit zu veröffentlichen. Die privaten Anleger, die dich anschließend unterstützen, sind definitiv von dir überzeugt und halten dich für vertrauenswürdig. Dies ist logischerweise eine sehr gute Basis für einen Kredit.

Autokredit für Selbstständige

Du kannst deinen Online Kredit für Selbstständige auch als Autokredit nutzen. Jeder weiß, wie wichtig ein Auto für das Privatleben und fürs Geschäft sein kann. Vielleicht benötigst du für deine Arbeit als Selbstständiger die flexible Mobilität eines Autos, weil du deutschlandweit Kunden besuchen musst. Oder du möchtest das Auto ganz einfach privat nutzen. Was immer der Grund für deinen Autowunsch ist: Veröffentliche ihn online via Online-Kreditbörse und nutze den Privatkredit als Autokredit. Auch hier gilt: Dadurch, dass eine Vielzahl an Personen deinen Kreditwunsch online wahrnimmt, steigen die Chancen, dass du den gewünschten Kredit tatsächlich erhältst. Alles, was du machen musst, ist, das Auto als Verwendungszweck anzugeben.  Wobei sich der Privatkredit für Selbstständige oder Freiberufler natürlich grundsätzlich nicht auf ein Auto als Verwendungszweck beschränken muss. Auch zur Finanzierung deiner Büroeinrichtung, zur Finanzierung deines Urlaubs und zur Finanzierung deiner Ausbildung neben der Selbstständigkeit kannst du den Kredit einsetzen.